NAVIGATION
  • Deutsch
  • Nederlands
header_anwendung

Anwendungsbereiche Wasserstrahlschneiden

Folgende Werkstoffe lassen sich hervorragend mit der WST Wasserstrahlschneidetechnik bearbeiten:

  • Edel- und Baustähle
    - hochlegierte, nichtrostende Chrom-Nickel Stähle, verschleißfeste Stähle und Baustähle
  • NE-Metalle
    Nichteisen-Metalle wie Aluminium, Messing und Kupfer eignen sich besonders; sie bilden fast keinen Grat bei der Bearbeitung
  • Messing, Kupfer und Aluminium
    Werkstoffe die wohl mit keinem anderen Verfahren kostengünstiger bearbeitet werden können.
  • Naturstein
    (fast) alles ist möglich, was die Natur bietet. Ideal auch in Kombination mit Edelstahl und Messing.
  • Kunststoffe
    Polyäthylen, Polyamid, Polyuhrethan, Silikon, Gummi, PVC, Polycarbonat, Acrylglas, ...
  • Sonderwerkstoffe
    Tränenbleche, Gewebe, Sandwich- und Kompositematerialen, ...
  • Weitere Werkstoffe auf Anfrage

Mit den Mehrfachschneidköpfen unserer Anlagen können wir Ihren Bedarf kosteneffizient produzieren.

Fragen Sie bei uns an. Wir beraten Sie gerne.

wasserstrahl_v-oben
Das abrasive Wasserstrahlschneiden wird auf großen Arbeitstischen mit 6150 x 3150 mm effektivem Arbeitsbereich mit höchster Genauigkeit durchgeführt.

Die Vorteile des Wasserstrahlschneidens

  • genaue Nennmasse
  • keine Wärmebeeinflussung
  • keine Gefügeveränderung
  • keine Aufhärtung der Schneidkanten, deshalb auch sehr geringer Werkzeugverschleiß bei Nachbearbeitungen (z.B. für Passungen)
  • saubere, nahezu gratfreie Werkstücke

Anwendungsbeispiele

Bildvergrößerung und Detailinfos beim Klick auf das Bild.